kopfbild-01

Praxis

Wer wandert, benötigt nicht viel. Kälte-, Nässe- und Sonnenschutz, stabile Schuhe mit griffiger Sohle, Getränke und Zwischenverpflegung – das genügt eigentlich schon. Manche weiteren Dinge können aber recht praktisch sein. Ich schätze und empfehle folgende Ausrüstungselemente:

  • Mobiltelefon mit Kamera und GPS, zum Aufnehmen von Bildern sowie zum Erfassen von Points of Interest und Tracks
  • Wanderkarten aus Papier, funktionieren ohne Batterien, auch in Funklöchern und sogar noch dann, wenn sie zu Boden gefallen sind
  • Taschenapotheke
  • Zahnbürste, Zahnpasta und Seife, falls unverhofft eine Übernachtung eingeschaltet wird
  • Taschenmesser
  • Dörrobst, Reserve-Energielieferant mit minimalem Gewicht
  • Stirnlampe, nützlich in Höhlen, Tunnels und nachts